Datenschutz

  • Wir legen großen Wert auf Ihre Privatsphäre und den Schutz Ihrer persönlichen Daten.
    Wir, die Telefonhilfe, achten das Vertrauen, dass sie uns entgegenbringen. Deshalb verpflichten wir uns, alle personenbezogenen Daten, die Sie uns anvertrauen, sorgfältig zu behandeln und sicher zu speichern. Wir handeln in Ihrem Interesse und sind bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten transparent.
    Die Telefonhilfe hält sich in allen Fällen an die geltenden Gesetze und Vorschriften, einschließlich der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Wenn Sie nach dem Lesen dieser Datenschutzerklärung noch Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten oder zur Ausübung Ihrer Rechte haben, können Sie sich wenden an: mail@telefonhilfe.be
  • Welche Daten verarbeiten wir?
    Telefonhilfe bietet eine niedrigschwellige Hilfeleistung. Aus diesem Grund arbeitet Telefonhilfe anonym und fordert Sie nicht auf, sich zu identifizieren. Auch wenn die Gespräche anonym sind, enthält der Inhalt der Gespräche/Mails dennoch sensible Informationen mit personenbezogenen Daten wie Spitzname, Alter, Geschlecht, Geschlechtsidentität, sexuelle Orientierung, psychische Verfassung usw. Die Telefonhilfe verarbeitet die Informationen aus den Gesprächen mit größte Sorgfalt.
  • Auf welcher Grundlage verarbeiten wir diese Daten?
    Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist der gesetzliche Auftrag der Telefonhilfe, der in der Verordnung über die allgemeine Wohlfahrtsarbeit und der Ministerialverordnung über böswillige Anrufe beschrieben ist. Die Verarbeitungszwecke beziehen sich immer auf die Qualitätssicherung. Ihre Daten werden nicht länger als für diese Zwecke erforderlich aufbewahrt. 

  • Wie verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten?
    Telefonhilfe verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten nur intern im Hinblick auf eine qualitativ hochwertige Betreuung. Daher können Interviewdaten in Form von Berichten/Chatlogs für die Aus- und Weiterbildung von Freiwilligen verwendet werden.

    Gesprächsdaten ohne personenbezogene Daten werden für Statistiken, Recherchen, Berichterstattung an die Regierung usw. verwendet. Diese können nicht mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden.

    Wenn Sie die Dienste der Telefonhilfe sehr häufig nutzen, können Sie von der Telefonhilfe als dieselbe Person erkannt werden. Selbst wenn Sie anonym bleiben, können Ihre Geschichte, Ihr Stil, Ihre Cookies oder andere Merkmale es der Telefonhilfe ermöglichen, den Fortschritt Ihrer Gespräche/Chats zu nachzuvollziehen. Auch in diesem Fall verarbeitet die Telefonhilfe diese anonymen Daten nur intern im Sinne einer qualitativ hochwertigen Betreuung.

    Die IP-Adressen bleiben für die ehrenamtlichen und hauptamtlichen MitarbeiterInnen der Telefonhilfe immer unzugänglich. Die Telefonhilfe gibt Ihre Daten niemals ohne Ihr Einverständnis an Dritte weiter, außer bei extremen Formen böswilligen Missbrauchs unseres Angebots.
  • Welches sind Ihre Rechte?
    Gemäß dem Datenschutzgesetz haben Sie das Recht, die Sie betreffenden Daten einzusehen. Sollten diese falsch oder unvollständig sein, können Sie sie anpassen lassen. Sie können der Verarbeitung von Daten, die für die beschriebenen Zwecke nicht erforderlich sind, widersprechen. Senden Sie dazu eine schriftliche Anfrage an mail@telefonhilfe.be. Wir helfen Ihnen gerne weiter, wenn Sie Beschwerden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben. Sollten Sie diese dennoch nicht mit uns klären können, haben Sie das Recht, eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde einzureichen, dies ist die belgische Aufsichtsbehörde im Bereich des Datenschutzes.